Anmelden

E-Mail

Passwort

Anmelden
Passwort vergessen?

VPB Kunden

Sie sind Kunde der VP Bank und haben einen Zugangscode erhalten?

VP Bank Zugangscode >

Neu registrieren?

Haben Sie noch keinen Zugang zur Streaming Plattform?

Neu registrieren >

Für Journalisten

Sind sie Journalist und möchten etwas über die Konzerte schreiben?

Jetzt akkreditieren >
Nikita Khnykin
Klavier

Biografie

Nikita Khnykin wurde 2003 in Norwegen geboren und begann im Alter von neun Jahren Klavier zu spielen. Derzeit studiert er bei Prof. Julia Mustonen-Dahlkvist an der Musikhögskolan Ingesund und ist Artist-in-Residence am Ingesund Piano Centre in Schweden. 

Seit 2016 ist Nikita auch Mitglied des Talentprogramms der Prof. Jiri Hlinkas Piano Academy in Bergen, einem Mentorenprogramm, bei dem er regelmässig Unterricht von führenden norwegischen Musikern wie Leif Ove Andsnes und Håvard Gimse erhält sowie Meisterkurse besucht bei Weltklasse-Pianisten wie Bertrand Chamayou, Richard Goode, Jan Jiracek von Arnim, Marianna Shirinyan und Polina Leschenko. Zudem ist er Stipendiat der Internationalen Musikakademie Liechtenstein und nimmt an den dort stattfindenden Intensivwochen und Aktivitäten teil. 

mehr lesen

Nikita hat wichtige nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen, darunter mehrere Spitzenpreise bei der „Norwegian National Music Competition“, wo er 2020 alle möglichen Preise gewann, wie den Preis „Talent des Jahres“, den „EMCY-Preis“ und den Publikumspreis. Ausserdem gewann er 2022 die „Swedish National Music Competition Unga Solister“, die „Steinway Piano Competition“ 2016 in Norwegen, die „Young Musician International Competition“ 2015 in Estland und die „Young Piano Competition“ 2016 am Prager Konservatorium. 

Nikita trat als Solist bei Konzerten und Festivals in Norwegen und im Ausland auf, beispielsweise 2019 beim De Unges Konsert mit dem Bergen Philharmonic Orchestra unter Cathrine Winnes, wo er den Publikumspreis und ein Stipendium von Kavlifondet erhielt. Weitere Höhepunkte sind mehrere Auftritte mit dem Norwegischen Rundfunkorchester (KORK) von Tschaikowskys 1. Klavierkonzert im Jahr 2018 mit Ari Rasilainen und Prokofjews 3. Klavierkonzert im Jahr 2020, die live im Fernsehen und Radio übertragen wurden, sowie Solistenauftritte mit dem Kaunas City Symphony Orchestra. Zu seinen jüngsten Erfolgen gehört eine Tournee mit dem Ingesund Piano Centre Ende März 2022 zur Dubai Expo 2020, bei der Werke nordischer Komponisten einem internationalen Publikum präsentiert wurden. 

Nikita arbeitete mit dem Oslo Philharmonic Orchestra zusammen, allerdings als Komponist. Sein Werk Poeme für Orchester wurde 2021 vom Oslo Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Christian Eggen gespielt und aufgenommen. 

Nikita ist leidenschaftlicher Kammermusiker und hat in einer Vielzahl unterschiedlicher Ensembles gespielt, von Duetten mit Streichern bis hin zu Bläsersextetten. Zusammen mit dem Klarinettentrio DaNiBi war er 2016 Teil des norwegischen Mentorenprogramms Crescendo, wo er mit Konstantin Heidrich zusammenarbeitete. Weitere wichtige Lehrer sind Lars Anders Tomter und Henning Kraggerud. Als Kammermusiker trat er bei der Kavli-Preisverleihung, dem Bergen International Festival, dem Oslo Chamber Music Festival und zahlreichen anderen hochkarätigen Anlässen auf, beispielsweise für Königin Sonja von Norwegen. 

Nikita erhielt Stipendien von The Kavli Trust (Kavlifondet), Ånun Lund Rejs Minnefond und Drømmestipendet.